BIOPARC VALENCIA

Der Bioparc Valencia wurde in Februar 2008 eröffnet, freie Sicht auf die Tiere werden die Besucher in allen Teilen des Parks genießen, den die einzelnen Gehege werden nicht durch Gitter getrennt. Stattdessen sorgen natürliche Absperrungen wie breite Wassergräben dafür,dass die Tiere in ihren Gebieten bleiben. Die Pflanzen und Bäumen bieten ihnen dabei genügend Rückzugsmöglichkeiten.
Der neue Tiergarten ist nach Kontinenten konzipiert:

DIE SAVANNE
DER ÄQUATORIAL WALD
DIE INSEL MADAGASKAR
Der neue Bioparc im Westen der Stadt nimmt einige 100.000 quadratmeter des Parque de Cabecera im alten Flussbett des Turia ein. Er beherbergt mehr als 3000 Tiere von 160 Gattungen.
Das Ziel der Bioparc ist es, Liebe und Respekt für die Natur zur übermitteln.
Die Bioparc-Stiftung kümmert sich um die „In situ“ Erhaltung von gefährdeten Arten. Sie nehmen aktiv an mehreren Projekten in sogennanten „Hotspots der Viodiversität“ teil, das sind die Gebiete der Erde mit der größten Artenvielfalt, die auch am meisten bedroht sind.